Hanni und Nanni

Zum ersten Mal enstand die Idee für unser Theaterprojekt bereits im vorherigen Schuljahr. Kurz vor den Sommerferien kam von ein paar Schülerinnen der Vorschlag, dass wir uns mit „Hanni und Nanni“ beschäftigen sollten. Als sich dann im September 2015 abzeichnete, dass in diesem Schuljahr – ebenfalls zum ersten Mal – ausschließlich Mädchen in der Gruppe sein würden, entschieden wir uns schnell, diese Idee in die Tat umzusetzen.

Unser Vorhaben stieß auch auf besonderes Interesse von vielen Lehrerinnen sowie Müttern von Schülerinnen. Einige von ihnen wussten jedoch nicht, dass die Geschichten von den Zwillingsschwestern im Internat, die sie in ihrer Jugend verschlungen hatten, dank drei Neuverfilmungen aus den Jahren 2010 – 2013 auch heutzutage sehr beliebt sind. Jedenfalls hatten wir noch nie zuvor ein Thema gefunden, das zwei bis drei Generationen – zumindest weiblichen Geschlechts – so sehr vereint.

Wie üblich bestand ein zentraler Teil unserer Arbeit aus kreativem Schreiben. Es galt, die am besten geeigneten Szenen aus den Büchern und Filmen auszuwählen und für unsere Zwecke zu adaptieren. Mit anderen Worten, sobald die Rollenverteilung für die Szenen geklärt war, machten sich die Schauspielerinnen gruppenweise daran, ihre jeweiligen Texte selber zu schreiben. Da sich unser Ensemble aus zwei Teilgruppen zusammensetzt, gab es für die beiden Titelrollen sowie für die berühmte Französischlehrerin eine Doppelbesetzung.

Das Ergebnis war eine sehr persönliche Stückfassung, die nicht nur auf komödiantische Weise unterhaltsam war, sondern auch tiefgehende, ernste Momente enthielt. Denn neben den heiteren Erlebnissen unter Freundinnen geht es bei „Hanni & Nanni“ auch um moralische Themen wie soziale Verantwortung, Ausgrenzung, Schuld und Versöhnung.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ein spannendes und vergnügliches Projekt, das wir mit zwei erfolgreichen Aufführungen abschließen durften.
Wir freuen uns schon auf unser nächstes Abenteuer!


Mit: Luna Bache, Irina Edo, Emma Eickhoff, Mia Groß, Marie Michael, Rebecca Navascués, Olivia Paris, Sophie Plüschau, Jana Raurich, Carolin Rengel, Sofía Schonlau, Josephine Selzer, Penelope Selzer, Sofia Sweerts, Franka Zeilinger

Technik: Mika Römer, Lucas Navascués
Fotos: Sofia Noguer
Leitung: Thomas Bischofberger

Flyer