Die Grundschule der DSB umfasst ...

... die Schuljahrgänge 1 bis 4:

Vier Parallelklassen pro Jahrgang und nicht mehr als 25 Kinder pro Klasse sind die Regel. Der Unterricht findet bis auf die Stunden in den Fächern Spanisch und Katalanisch in deutscher Sprache statt. Er wird erteilt von muttersprachlich deutschen und in Deutschland ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern.

In den Jahrgängen 1 und 2 übernehmen die Klassenlehrer/innen einen sehr großen Teil des Unterrichts in der eigenen Klasse. Die Fächer werden verbunden, es wird übergreifend und ganzheitlich unterrichtet unter Einbeziehung von Bewegungszeiten, freier Arbeitsphasen und Zeiten für gemeinsames Frühstück und Spiel. Der so gestaltete Gesamtunterricht bietet gute Chancen für enge Beziehungen zwischen den Kindern untereinander und zu ihrer Lehrkraft und er ermöglicht trotz eines relativ langen Schulvormittags einen kindgemäßen Rhythmus und entspanntes Arbeiten.

In den Klassen 3 und 4 nimmt Fachunterricht einen etwas größeren Teil des wöchentlichen Stundenplans ein: Religionsunterricht findet nach Einwahl in Ethik oder Konfessionsgruppen statt; ein Teil des Deutschunterrichts wird differenziert nach dem Sprachniveau der Kinder (differenzierter Deutschunterricht) erteilt und an die Stelle der freien Arbeit im Klassenverband tritt eine klassen- und jahrgangsübergreifende Arbeitsgemeinschaft, in die die Kinder sich einwählen.

Über den vormittäglichen sechsstündigen Pflichtunterricht hinaus können die Grundschüler und -schülerinnen auch am Nachmittag in der Schule bleiben und aktiv sein. Das Angebot ist vielfältig und bietet von Förder- bzw. Forderunterricht über Hausaufgabenbetreuung bis hin zu vielen sportlichen, sprachlichen, musischen oder künstlerischen Betätigungen für alle Altersgruppen und Neigungen. Die Teilnahme ist freiwillig.